Moto X ausprobiert: Die Highlights im Video

Neben ein paar anderen Geräten ist bei uns ja derzeit auch das Moto X zu Gast, welches mein persönlicher Daily Driver für die nächsten Monate werden soll. Obwohl es gemessen am ursprünglichen Marktstart in den USA schon etwas älter ist, kann es anderen Geräten dennoch einiges vormachen, denn des hat ganz coole Funktionen von Motorola verpasst bekommen.

[youtube SKNiXAtCCDg]

Und anhand dieser Funktionen, die ich euch in einem kurzen Video zeige, können wir wirklich nur hoffen, dass sich trotz der Übernahme durch Lenovo in diesem Bereich nichts ändern wird. Denn das Moto X kommt zwar quasi mit einem Stock-Android daher, bietet aber eben ein paar wenige spezielle Erweiterungen, die echt klasse sind.

Das absolute Highlight ist die Spracheingabe, die sich zwar im Kern nicht von der eines jeden Android-Gerätes unterscheidet, allerdings absolut immer genutzt werden kann. Ist das Smartphone im Standby? Die Spracheingabe ist trotzdem bereit und hört zudem nur auf eure Stimme. Auch der Prozessor ist nicht zu langsam, obwohl man das zunächst vermuten könnte.

[button color=“green“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“nofollow“ openin=“samewindow“ url=“http://www.smartdroid.de/ref/amzmotox“]Motorola Moto X kaufen[/button]

  • Fabian

    Wie weit entfernt vom Gerät kannst Du denn stehen, damit es dich noch „hört“? Ich habe mein Moto X am Samstag geliefert bekommen und war etwas enttäuscht darüber, dass ich doch nur wenige Meter (maximal 3-4m) vom Gerät entfernt sein kann, damit es noch reagiert. Vor allem für die Handyfinde-Funktion wäre es praktisch, wenn das irgendwie weiter ginge…

    • Gerade mal probiert. 5 – 6m machts ohne groß zu schreien locker mit. Habs mal unter die Decke gelegt, aus 3m etwas lauter sagt, hat acuh geklappt

  • Alex Òó

    Bei meinem Glück, wenn ich das Gerät 2 Mal versuchen würde zu schütteln, hätte es schon längst den Boden aufgesucht -_- …