Folge uns

News

Oral-B GENIUS: Smarte Zahnbürste vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Oral-B GENIUS

Smarte Produkte können unser Leben in vielen Bereichen komfortabler machen und dank der Oral-B GENIUS sogar vielleicht etwas gesunder. Diese Zahnbürste hat diverse Sensoren integriert, womit also auch gewarnt werden kann, wenn wir unsere Zähe nicht wie empfohlen putzen. Diese Zahnbürste kann nicht mehr nur erkennen, ob ihr zu stark oder zu schwach aufdrückt, sondern ob ihr auch alle Bereiche des Mundes entsprechend ausgiebig geputzt habt. Die Analyse ist live, während des Putzvorgangs, für die Erkennung gibt es eine integrierte Positionserkennung.

Denn die meisten Menschen putzen ihre Zähne nicht richtig: So investieren die meisten Menschen durchschnittlich weniger als eine Minute Putzzeit2, üben deutlich zu viel Druck aus und lassen wichtige Bereiche aus bzw. putzen diese nicht lang genug3. Infolgedessen können gesundheitliche Probleme, wie Karies oder sogar frühzeitiger Zahnverlust, auftreten. Mit der revolutionären Entwicklung der Positionserkennung geht Oral-B nun noch gezielter auf Verbraucherbedürfnisse in Sachen Mundhygiene ein.

Die Zahnbürste warnt nicht nur bei zu starkem Druck, sondern wechselt dabei ggf. auch automatisch den Putz-Modus. Der integrierte Timer hilft dabei, auch lang genug zu putzen. Gekoppelt wird die Oral-B GENIUS zur Analyse über Bluetooth mit dem Smartphone, kaufen kann man das Gerät ab August in diesem Jahr.

Man wird wohl leider über 200 Euro investieren müssen, so viel Geld für eine Zahnbürste haben sicher nicht besonders viele Leute.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Holzwurm

    25. Februar 2016 at 09:12

    …und wer das Geld für solch ein Teil übrig hat, sollte intelligent genug sein zu erkennen, dass dies quasi herausgeworfenes Geld ist… ;) Welcher „Kranke“ schleppt denn sein SP die ganze Zeit durchs Haus, vor allem dann noch Morgens ins Bad…
    PS: So wie ich Braun kenne, ist das auch wieder solch eine überteuerte Wegwerfzahnbürste da man den Akku nicht wechseln kann. Drei von unseren vier Oral-B-Zahnbürsten hatten schon nach 1,5 Jahren nicht mehr genügend Akku-Leistung um mehr als 3-4 Tage zu überstehen und die Akku-Leistung reichte auch nicht mehr aus, dass die LED einen noch rechtzeitig warnen konnte. Der Akku bricht dann so schnell zusammen, dass es dann eben zu spät war… Jetzt haben wir wieder das „höchste“ Modell von dm und sind wieder absolut zufrieden damit (kostet auch nur ein Bruchteil davon, und das für „Made in Switzerland“ :) )

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt