Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Quadrooter: 900 Mio Android-Geräte mit Snapdragon-SoC angreifbar

Qualcomm Snapdragon Logo Header

Relativ neu entdeckte Sicherheitslücken machen Android-Geräten angreifbar, die mit einem Qualcomm-Prozessor ausgestattet sind. Wie inzwischen bekannt sein sollte, baut Qualcomm Prozessoren für die meisten Android-Geräte, ganz besonders häufig sind die Snapdragon-Chipsätze in Geräten der westlichen Märkte verbaut, allein die Flaggschiff-Smartphones von Sony, HTC, LG und anderen Marken werden von der Snapdragon-Power angetrieben und sind aktuell einer Gefahr ausgesetzt.

Mehrere Sicherheitslücken in den Treibern der Qualcomm-Plattformen konnten entdeckt werden, sind zudem bereits von Qualcomm bestätigt. Unterm Strich spricht man von rund 900 Millionen potenziell gefährdeten Android-Geräten, die über entsprechend präparierte Apps angreifbar sind. Hier liegt wiedermal der übliche Knackpunkt, wenn man die Gefährdung auf den Punkt bringen will.

Panik muss man deswegen nämlich nicht unbedingt haben, denn der Nutzer kann sich wohl nur selbst angreifbar machen, da die Grundlage für einen Angriff zwingend erst über eine App auf einem Gerät eingespeist werden muss. Google und Qualcomm arbeiten daran, möglichst schnell entsprechende Sicherheitspatches bereitzustellen. Hier hängt es aber auch wieder an den Herstellern, wie schnell sie nach der Bereitstellung des Quellcodes ihre Updates verteilen.

UPDATE: Im Prinzip scheint keinerlei Gefahr vorhanden zu sein, mehr dazu hier.

(via GizmoChina)