Folge uns

Android

Vodafone: MeinCallYa-App wird zu MeinVodafone

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vodafone Logo

Aus zwei mach eins: MeinCallYa-App wird zu MeinVodafone. So preist der Provider die neuste Entwicklung der eigenen Android-Apps an. Genauer gesagt können Prepaid-Kunden wohl nun ihre MeinCallYa-App vom Smartphone schieben und sich MeinVodafone installieren, denn beide Apps wachsen zusammen und somit stellt die nach eigenen Angaben beliebteste Self-Service-App daher alle wichtigen Funktionen jetzt auch für Prepaid-Kunden bereit.

Innerhalb der App bekommt man den Zugriff auf die wichtigsten Infos des eigenen Vertrages, wie beispielsweise verbrauchtes Volumen oder auch die übrig gebliebenen Frei-Minuten. Ebenso kann man das Prepaid-Guthaben aufladen und Einblick auf die letzten Rechnungen nehmen. Zudem lassen sich auf Wunsch weitere Pakte buchen und der eigene Tarif kann gewechselt werden. Toppings aus dem CallYa-Programm, die hin und wieder angeboten werden, gibt es ebenso.

So richtig geil kommt die neue App aber nicht bei allen Nutzern an, schaut man sich mal die Bewertungen zur App im Play Store an. Offensichtlich verweigert die App bei einigen Nutzern jetzt ihre Dienste, da müssen die Entwickler noch mal nachsitzen.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.