Soziale Netzwerke

Facebook an der Übernahme von WhatsApp interessiert?

Auch wenn der Facebook-Konzern derzeit nur wenig Angst haben muss, dass die Konkurrenz gefährlich nahe kommt oder gar Nutzer in großen Mengen abziehen kann, so muss man sich natürlich weiterentwickeln. Unter anderem tat man das mit Instagram, dem extrem beliebten Foto-Netzwerk, welches man übernahm und nun Stück für Stück in das eigene Netzwerk integriert. Das könnte jetzt auch mit WhatsApp passieren, wie zumindest TechCrunch berichtet.

Angeblich befindet sich Facebook derzeit mit den Entwicklern des äußerst beliebten Messengers in Verhandlungen. Infos zu einem Preis oder möglichen Zeitraum für die Übernahme gibt es aktuell noch nicht. Derweil spalten sich die Meinungen darüber, da einige Kollegen eine Übernahme für durchaus sinnvoll und logisch erachten, andere wiederum mit Sicherheit davon ausgehen, dass an diesen Infos nichts dran ist.

Klar ist auf jeden Fall, dass Facebook weiterhin viel daran setzen muss, das mobile Angebot auszubauen. Man hat im Netzwerk über eine Milliarde Mitglieder und davon nutzt mindestens die Hälfte das Netzwerk mobil mit Smartphone sowie Tablet, bei WhatsApp werden täglich über eine Millarde Nachrichten verschickt und das zwangsläufig ausschließlich mobil. Man würde Synergien nutzen bzw. sie sich kaufen, was auch ich für durchaus möglich halte. Auch auf Facebook konnte man Fotos teilen, holt mit dem Kauf von Instagram aber einen dafür sehr beliebten Dienst ins Haus. Ähnlich könnte es beim Messenger sein, der zwar recht gut funktioniert inzwischen, doch mobil nutzen viele Nutzer wohl doch eher WhatsApp und Co.

Auf jeden Fall könnte man mit einem Kauf gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. WhatsApp in einen sicheren Hafen bzgl. Finanzierung bringen, den Dienst nun endlich auf Desktops bzw. Browser verfügbar machen, das mobile Messaging erfolgsversprechend ausbauen und eventuell zahlreiche neue Nutzer gewinnen. Außerdem herrscht bei der Konkurrenz Google+ derzeit noch ein Wirrwar um die Messenger, von denen es gleich mehrere gibt und keiner mit einem anderen so richtig übergreifend funktioniert. Was würdet ihr zum „WhatsBook Messenger“ sagen? 

Postpaid Smart 800x250

Über den Autor

Denny Fischer

Denny ist Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit mehreren Jahren über die aktuellsten Technik-Trends und liebt Motorsport sowie Fußball.

  • jomein

    Dann tritt genau das ein, was ich schon sehr lange vermute. Die WhatsApp Macher warten nur darauf aufgekauft zu werden. Viele Mio auf einen Schlag und kein Stress mehr mit dem schlechten, verbugten Progr.

    • erni74

      könnte gut sein, hatte ich auch schon vermutet, dass sie das aussitzen

  • http://www.l0rdshrek.info/ Florian Niefünd

    Wenn es so weit kommen sollte freue ich mich schon auf das geflame von den Leuten (von wegen FB bekommt dann ja noch mehr Daten von mir usw.), die dann wenig später den Dienst wie vorher weiter benutzen xD

    • Andreas

      keiner wird gezwungen whatsapp oder fb zu verwenden. wenns soweit ist werd ich warscheinlich whatsapp vom smartphone verbannen

      • Elv

        Die Sicherheitslücken haben mich weniger interessiert, aber bei Facebook will ich auch in Zukunft nicht sein!