Da shoppe ich Freitagabend noch ganz gemütlich Weihnachtsgeschenke (übrigens dieses grandiose Poster, über das sich meine Mutter mehr als freuen wird, auch wenn der Versand nach Deutschland so viel wie das Produkt selbst kostet), will gerade mit PayPal bezahlen, da taucht ein Fenster auf, das ich bislang noch nie gesehen habe. PayPal wird nun nämlich offenbar mit dem Facebook Messenger verknüpft.

Eine kurze Netzrecherche ergibt nichts wirklich Sinnvolles. Bislang schien jegliche Verbindung zwischen den beiden Diensten lediglich auf die USA beschränkt zu sein, obwohl Denny schon vor sechs Jahren darüber geschrieben hat, dass man „bald“ im Facebook Messenger über PayPal Geld versenden kann. Zumindest mir ist Derartiges absolut nicht bekannt und Google spuckt da auch nichts aus.

Geld in Deutschland mit PayPal über Facebook Messenger versenden?

Geld verschicken – soweit sind wir wohl immer noch nicht, das rollte auch in den USA erst 2017 aus. In Deutschland hätte man schon kurz darauf mit dem Launch gerechnet, aber das enthält die Verknüpfung aktuell nicht. Allerdings überspringt man den PayPal Login, wenn man damit innerhalb Facebook oder dem Messenger bezahlen möchte. Auch hier wieder: Im Messenger kann man nach meinem aktuellen Kenntnisstand nur in den USA per Bot bezahlen.

PayPal: Login in Facebook überspringen

In Deutschland eindeutig verfügbar aber, denn ich habe es natürlich sofort im Namen dieses Artikels ausprobiert, das Erhalten von Belegen im Facebook Messenger, wenn ihr mit PayPal etwas kauft. Wenige Momente nach der Zahlung geht automatisch eine Nachricht ein, in der ihr Informationen über Summe, Empfänger, Datum und Bestellnummer gebündelt erhaltet. In Facebook Pay taucht die Transaktion übrigens dadurch nicht auf.

PayPal vom Facebook Messenger trennen

Wie sich die Verknüpfung allerdings auch wieder auflösen lässt, ist nicht ganz eindeutig, in Facebook findet sich in den Sicherheitseinstellungen nichts dazu. Bei PayPal steht unter dem Punkt „Facebook“ in den Einstellungen -> Sicherheit -> Ihre erteilten Berechtigungen eine 0, vermutlich führt es aber trotzdem zum Ziel.

Übersetzung noch nicht perfekt

Ebenfalls deutlich wird, dass die Integration noch nicht ganz abgeschlossen ist, bei der Übersetzung der Meldung. Ich habe sowohl Facebook als auch PayPal auf Deutsch im Einsatz, dennoch ist nur die Überschrift auf Deutsch, nicht aber die Beschreibung.

Wie viel das neue Feature jetzt einem bringt, ist wohl jedem selbst überlassen – auch, wie wohl er sich damit fühlt, alle Bestellungen im Messenger sehen zu können und Facebook damit vielleicht noch ein bisschen mehr ins digitale Selbst schauen zu lassen.

Was haltet ihr davon? 

 

 

 

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.