Google-App: „Vertrauenswürdige Kontakte“ bekommt verbesserte Standortfreigabe

Vertrauenswürdige Kontakte Header

Google bietet seit geraumer Zeit die App namens „Vertrauenswürdige Kontakte“ an, nun erhält die Android-App ein Update mit neune Funktionen. Smartphones machen viele Dinge einfacher, zum Beispiel die Suche nach vermissten Personen. Dafür müssen entsprechende Apps und Funktionen aber erst eingerichtet werden, wie etwa die Google-App (Android-only) namens „Vetrauenswürdige Kontakte“.

Hiermit können sich Personen gegenseitig das Recht einräumen, den Standort des jeweils anderen abzurufen. Zum Beispiel eben immer dann, wenn es sich vielleicht um einen Notfall handelt. Man gibt sich vorher jeweils das Recht, im Notfall ruft man den Standort ab. Nun gibt es Neuerungen für die Standortfreigabe.

Integriert wurde jetzt optional die Standortfreigabe von Google Maps, des Weiteren können Standortanfragen zeitlich begrenzt werden und neue Kontakte lassen sich – alternativ zur Gmail-Adresse – via Telefonnummer hinzufügen.

[via Caschys Blog]