Google Duo war erfolgreich, doch soll nicht mehr lange existieren. Man entschied sich für einen anderen Plan, Duo folgt Google+ auf den virtuellen Friedhof.

Google entwickelt im Hintergrund schon wieder unpopuläre Pläne, denn der eigene Videomessenger für Smartphones könnte vor dem Aus stehen. Duo ist eines der wenigen bei Endkunden erfolgreichen Google-Projekte im Bereich der Social-Apps und soll nun dennoch vor seinem Ende stehen. Der Hintergrund dafür soll sogar recht simpel sein. Duo und Meet können als grundlegend sehr ähnliche Produkte nicht nebeneinander existieren.

Intern soll das neue Projekt „Duet“ heißen, denn es ist ein Mix aus Duo und Meet. Spätestens mit Corona hatte man bei Google intern den Fokus voll auf Meet gerichtet. Das Tool für Videokonferenzen wurde sehr stark ausgebaut und zum Zoom-Konkurrenten etabliert. Meet scheint intern einen höheren Stellenwert zu haben, berichten die mit der Situation vertrauten Quellen gegenüber 9to5Google.

Google Meet soll Duo ersetzen

Interne Umstrukturierungen soll es längst gegeben haben. Mitarbeiter, die an Google Duo beteiligt waren, sind angeblich längst ins Meet-Team gewechselt. Erste Andeutungen gab es schon vor Monaten, als Google mehrere Teams intern zusammengelegte. Wir von außen bekommen die wahren Hintergründe natürlich immer erst recht spät mit. Aktuell arbeiten die Teams unter anderem an der Übertragung einiger beliebter Duo-Funktionen, die später in Meet verfügbar sein sollen.

Noch scheint nicht absehbar zu sein, wann Meet der alleinige Videomessenger von Google ist. Aber schon die zuletzt durchgeführte Integration in Gmail zeigte, dass Meet einen hohen Stellenwert hat. Meet soll außerdem in den letzten Monaten deutlich stärker als Duo gewachsen sein. Google will sich für den Übergang allerdings bis zu zwei Jahre Zeit lassen, Duo existiert also noch eine Weile in gewohnter Form.

Google hatte sich bislang nur wage geäußert, diese Pläne nicht klar dementiert oder bestätigt.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.