Folge uns

Android

OnePlus 6T: Provider will es schon bestätigt haben

Veröffentlicht

am

Im Herbst werden bereits einige neue Android-Smartphones erwartet, neben dem Huawei Mate 20 und Google Pixel 3 auch wieder ein neues Gerät von OnePlus. Wie das neueste T-Modell, das OnePlus 6T aussehen könnte, hat man uns bei Oppo ja bereits gezeigt. Eine kleine Notch für die Frontkamera ist denkbar, anders als das noch beim OnePlus 6 der Fall war. Obwohl laut OnePlus ein T-Modell nicht jedes Jahr von vornherein feststeht, will ein amerikanische Provider das 6T bereits fest eingeplant haben. Insider wollen die Pläne schon heute kennen.

In den USA scheint sich OnePlus bereits mit Netzbetreibern einigen zu können, T-Mobile soll ein exklusiver Partner für den Vertrieb sein. Im Herbst soll dort das OnePlus 6T erhältlich sein, genauer gesagt bereits in zwei Monaten im Oktober. 550 Dollar soll das Gerät dort kosten, das klingt also schwer nach bekannter Preisstruktur. Natürlich würde OnePlus das neue 6T auch wieder hierzulande verkaufen, was man unter anderem bei Amazon tut.

6er wird nicht günstiger

Obwohl das 6T sicher etwas verbessert wird, kann man aufgrund marginaler Unterschiede weiter zum 6er greifen. Preislich gibt es ja ohnehin keine Unterschiede, ein Preissturz ist mit Start des 6T also nicht zu erwarten. [via]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt