Folge uns

Android

WhatsApp: Dokumente lassen sich jetzt versenden und empfangen

Veröffentlicht

am

WhatsApp Logo

WhatsApp hat in den letzten Stunden mal wieder ein interessantes Update für Android erhalten, denn jetzt kann man endlich auch Dokumente über den Messenger versenden. Dafür braucht es aber auch eine unterstützte Plattform, wie eben Android, denn lassen sich zum Beispiel an Windows-Nutzer derzeit keine Dokumente versenden. Ihr könnt Dokumente wie PDFs natürlich in einzelnen Chats und alternativ auch in Gruppen versenden, wie es mit anderen Medien auch schon seit Ewigkeiten funktioniert.

Verfügbar sollte die neuste Funktion in der neusten WhatsApp-Version für Android sein, wahrscheinlich aber zum Zeitpunkt des Artikels nur in der Beta. In WhatsApp Web steht zum Zeitpunkt des Artikels die Neuerung noch nicht bereit. Immerhin wird WhatsApp damit nun noch erwachsener und macht es den Konkurrenten ein wenig schwieriger Nutzer zu gewinnen oder im Zweifel sogar abzuwerben.

Derzeit werden übrigens nur PDFs unterstützt. Sende ich beispielsweise ein Dokument aus Google Docs, wird es in eine PDF gewandelt und versendet, es kommt daher nicht im originalen Format beim Empfänger an. Sicherlich wird sich das über die nächste Zeit noch ändern und es kommen weitere unterstützte Formate hinzu. Sobald da einem was auffällt, gern an uns melden.

8 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

8 Comments

  1. JBHAMMER

    2. März 2016 at 18:33

    Ich frage mich immer, ob WhatsApp die Leute zum lachen bringen will, PDF versenden wow!!!! Das geht bei Telegram beispielsweise seit Jahren . Dort kann man jede Art von Datei senden und das bis 1,5 Gigabyte Größe. WhatsApp ist eine lachnunmer

    • Denny Fischer

      3. März 2016 at 12:12

      und wen interessiert es, was es woanders eventuell schon länger gibt? Keinen ^^

    • JBHAMMER

      3. März 2016 at 12:16

      Ich finde das sollte jeden interessieren, der lieber Apps nutzt, die einfach viel mehr können

    • Philipp Schmitz

      3. März 2016 at 12:56

      Können ist so ne Sache. WhatsApps Kernkompetenz ist eine Vernetzung von möglichst vielen Menschen. Das „Kann“ Telegram nicht, da die Nutzerzahlen einfach wesentlich geringer sind. Deswegen ist whatsapp auch erfolgreicher.

    • JBHAMMER

      3. März 2016 at 12:58

      Ja das ist das einzige, aber das wäre ja sehr schnell zu Ändern. Alle in meiner Umgebung und Freunde, habe ich zu Telegramm bekommen. Jeder findet es besser bisher

    • Denny Fischer

      3. März 2016 at 15:01

      Da wären wir wiedermal bei der üblichen Diskussion. Würde ich zu Telegram wechseln, müsste ich mit selbst schreiben, weil dort nämlich niemand ist. Da kann Telegram eben noch so viel können, in erster Linie habe ich davon nichts.

  2. Philipp Schmitz

    3. März 2016 at 12:57

    Mich kotzt es unnormal an dass der Dokument-Button jetzt die Stelle eingenommen hat, die vorher mit „Galerie“ besetzt war. Ich verdrücke mich instinktiv immer

    • Denny Fischer

      3. März 2016 at 15:00

      gewöhnst dich schon daran :P

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt