Exynos 5: Neuer Cortex-A15-Prozessor kommt mit Mali-T604-MP4-Grafik

samsungexynos5mali

Gestern gab es neue Gerüchte bzw. Informationen zum kommenden Samsung-Flaggschiff Galaxy S3 und die waren schon im Vorfeld eigentlich bekannt, denn das Smartphone wird mit dem hauseigenen Exynos 4412-Prozessor kommen, welcher natürlich vier Prozessorkerne an Bord hat aber eventuell auch nur die alte Mali-400-GPU mitbringt und auch auf die ältere Prozessor-Technologie setzt. Quasi gleichzeitig ist aber auch eine neue Dual-Core-Serie aus dem Hause Samsung bekannt geworden, wobei diese auch nicht ganz neu ist.

[aartikel]B006W0YTKE:right[/aartikel]So gibt es bereits seit einiger Zeit den Exynos 5250-Prozessor, ein Dual-Core-SoC mit zwei Cortex-A15-Kernen mit bis 2GHz Taktrate, welcher in den zukünftigen Tablets von Samsung seinen Platz finden wird. Details waren noch nicht viele über den Exynos 5250 bekannt, jetzt wissen wir aber, dieser bringt unter anderem noch eine Mali-T604-MP4 mit. Das ist die integrierte Grafikeinheit und die leistet nach Angaben von ARM bis zu fünfmal soviel wie der Vorgänger Mali-400 aus beispielsweise dem Samsung Galaxy S2.

Das bringt mich natürlich zu der Frage, warum Samsung offenbar lieber im Galaxy S3 auf einen Quad-Core auf Cortex-A9-Basis und eine alte GPU setzt, anstatt auf den brandneuen Dual-Core-SoC mit wesentlich stärkerer GPU. Zumal inzwischen auch klar ist, dass die Cortex-A15-Chips durchaus leistungsfähiger als die alten A9-Chips sind, da hilft auch die doppelte Anzahl der Prozessorkerne nicht mehr. [via, Quelle]

comments powered by Disqus