Ja, nein, doch, OH? Google bietet für neuere Android-Geräte zwei Android Auto-Apps, die missverständlich benannt sind und von ihrer Grundidee abweichen.

Ein Blick auf die Smartphone-App für Android Auto bringt Kuriositäten hervor. Die nur zum Übergang eingeführte Android-App, damit Android Auto nach Einführung von Android 10 weiterhin direkt auf dem Smartphone-Display verwendet werden kann, hat in den Bewertungen einen heftigen Absturz auf etwas über 2 von 5 Sternen erleiden müssen. Ein Blick auf die Rezensionen der Nutzer zeigt aber, dass hierbei oftmals ein Irrtum vorliegt. Bei näherer Betrachtung lässt sich ein noch viel größeres Durcheinander aufdecken.

Android Auto ist seit Android 10 direkt ins System integriert, allerdings in der Auto-only-Version. Um auch älteren Smartphones die Nutzung zu ermöglichen, wie auch zur Aktualisierung der App, bleibt die Haupt-App im Play Store weiterhin verfügbar. Allerdings gibt es eine Aufteilung. Neben dieser vollständigen Haupt-App gibt es seit Ende 2019 einen Ableger, der ab Android 10 für nur eine einzige Funktion zuständig ist.

Android Auto: Smartphone-App leidet unter Irrtum

Die zweite App, die einen etwas missverständlichen Namen besitzt, erlaubt die Nutzung von Android Auto auf dem Bildschirm eures Telefons ab Android 10. Sie erweitert die seit Android 10 ins System integrierte Android Auto-App nur um diese eine Funktion. Daher ist ihre Dateigröße mit nur einem Megabyte ziemlich gering.

In den Bewertungen schreiben einige Nutzer, dass sie mit dieser App keine Verbindung mehr mit ihrem Fahrzeug herstellen können. Was logisch ist, diese App ist dafür gar nicht gedacht. Sie bewerten Android Auto wegen auftretender Fehler, schreiben ihre Rezensionen aber auf die Play Store-Seite der falschen App.

„Mit dieser App kannst du Android Auto auf dem Display eines Smartphones mit Android 10 nutzen.“

Googles Problem ist unter anderem das verwendete Wording. Während eine der Apps einfach nur „Android Auto: Google Maps, Medien & Messaging“ heißt, nannte man die andere App „Android Auto für Smartphones“. Verwirrend, weil der Zusatz „für Smartphones“ in meinen Augen suggeriert, es handele sich hierbei um die App, mit der Android Auto mit dem verbundenen Smartphone über das Fahrzeugdisplay nutzbar ist.

Das heillose Durcheinander mit den Android Auto-Apps

Hinzukommt ein regelrechtes Wirrwarr mit den Android-Versionen. Die Spitze des Eisbergs erreicht Google mit einer Veränderung ab Android 10. Seither ist Android Auto als System-App vorinstalliert und eigentlich nur eine Verbindung zwischen Smartphone und Auto. Trotzdem funktioniert die App wieder direkt auf dem Smartphone-Display, was sie eigentlich nicht können soll. Somit ist die „für Smartphones“-Variante überflüssig. Das konnte ich mit mehreren Geräten gegenprüfen.

Greife ich zu Android-Smartphones anderer Hersteller, werden mir beide Varianten im Play Store angezeigt. Aber nur ab Android 10! Unter Android 9 und älter erscheint allein die Hauptversion von Android Auto. So wie auf dem Pixel-Smartphone, das allerdings mit Android 10 ausgestattet ist. Könnt ihr noch folgen? Ist jedenfalls schwer verständlich, was die Strategie dahinter ist.

Von links nach rechts: Google Pixel 4 mit Android 10 > OnePlus Nord mit Android 10 > ZTE Axon 10 Pro mit Android 9.

Smartphone-App von Android Auto zeigt sich überflüssig

Auf OnePlus Nord und LG Velvet (beide Android 10) wird mir zwar die „für Smartphones“-App im Play Store angeboten, ich kann Android Auto aber allein mit der Haupt-App direkt auf dem Smartphone-Display verwenden. Die Bestätigung für meine früher im Text erwähnte Annahme, dass die reine Smartphone-App für Android Auto nach etwas über einem halben Jahr bereits überflüssig ist.

Eigentlich ist die Haupt-App für Android Auto nur dafür gedacht, wenn ihr euer Smartphone mit dem Display eures Autos verbindet. Die Nutzung direkt auf dem Smartphone sollte längst der neue Fahrmodus von Google Assistant übernommen haben, der allerdings über ein Jahr nach Ankündigung nicht zur Verfügung steht. Zum Übergang gab es die „für Smartphones“-App für Android Auto.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.