Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Google: Pixel-Chef hat seinen Posten bereits wieder geräumt

Google hat seinen Hardware-Chef nach nur einem halben Jahr bereits wieder gehen lassen, der unter anderem für die Pixel-Geräte zuständige David Foster hat sich verabschiedet. Google hatte den erfahrenen Foster im vergangenen Jahr für sich gewinnen können, nachdem er bereits in hohen Positionen bei Amazon, Apple und Microsoft in den jeweiligen Hardware-Abteilungen angestellt war. Jetzt ist Foster aber schon wieder weg, er räumt seinen Posten als Vice President of Product Development.

Gründe sind nicht bekannt, warum Foster jetzt bei Google so schnell schon wieder raus ist, doch Google bestätigte seinen Weggang bereits. In den vergangenen beiden Jahren hatte sich Google neu aufgestellt, intern ein paar Umstrukturierungen vorgenommen, unter anderem die Teams Chrome und Android näher zusammengebracht und die Hardware-Abteilungen neu aufgestellt.

Apropos neu aufgestellt, Fosters Stelle soll wohl zunächst nicht neu besetzt werden. Eventuell kümmert sich darum nun wieder Rick Osterloh, den Google vor einem Jahr von Motorola zurückholte. Von außen ist es ohnehin schwer zu erkennen, wer die entscheidende Person für die letzten Pixel-Geräte war und für die neue Generation sein wird.

Diese ständigen Wechsel scheinen nicht gerade positiv für den Arbeitsablauf zu sein. Die Pixel-Smartphones waren zwar sehr gut, mangels Zeit allerdings nicht so richtig fertig. Google Home kommt im Vergleich zu Amazon Echo zudem nur schleppend voran, noch immer ist die Verfügbarkeit stark eingeschränkt.