Samsung hat in dieser Woche das Galaxy S8 in den Handel gebracht, wir können das neue Flaggschiff dank der Bereitstellung von 1&1 nun auch testen. Und natürlich will ich bei einem solchen Flaggschiff meinen ersten Eindruck kurz mitteilen, denn der ist für mich immer wieder wichtig. Auf Bildern wirkt das Galaxy S8 schon beeindruckend, ganz besonders die Gestaltung des Displays lässt viele andere Smartphones einfach nur alt aussehen.

Doch kann das Infinity Display auch überzeugen, wenn man das Gerät mal selbst in der Hand hat? Durchaus. Der Wow-Effekt in den ersten Stunden ist wirklich enorm, mein von mir geliebtes Huawei P10 wirkt dagegen ziemlich altbacken. Samsung konnte eine Symbiose aus Optik und Haptik schaffen, bei den edge-Modellen der vergangenen Jahre war das immer nur so halb gelungen.

Überarbeitete edge-Seiten verhindern versehentliche Berührungen viel besser als vorher. Runde Ecken sorgen für den besonderen Look.

Beeindruckend ist die kompakte Bauweise gemessen an der Größe des Displays, möglich wird das unter anderem durch ein für Smartphones* noch recht ungewöhnliches Seitenverhältnis von 18,5:9 anstatt 16:9. Vorteile bringt das in der Bedienung aber keine mit. Zwar kann ich trotz der Displaygröße relativ leicht bei der Einhandbedienung die gegenüberliegende Seite des Displays erreichen, dafür liegt die Benachrichtigungsleiste aufgrund der länglichen Form für meine Finger in weiter Ferne.

Gleiches gilt für den Fingerabdrucksensor, der jetzt an der Rückseite verbaut ist und dort einfach zu weit oben liegt. Mit meinen kleinen Händen muss ich immer umgreifen, um den Sensor erreichen zu können. Eine unglückliche Positionierung. Nehme ich das Gerät wie sonst üblich in die Hand, sitzt der Sensor für mich eine Fingerbreite zu hoch. Ebenso beim Power-Button, den man von mir aus hätte tiefer positionieren können. Aber man kann ja nicht alles haben.

Trotz allem zählt für mich hauptsächlich das Display, denn es wird ein enormer Kostenfaktor sein und sollte dafür natürlich auch spürbaren Mehrwert bieten könn. Auch weil es bei ähnlicher Gerätegröße viel größer ausfällt und im Profi-Test als bestes Smartphone-Display aller Zeiten hervorging. Ebenso bin ich scharf auf die Kamera, die mit ersten Testfotos bereits überzeugen konnte.

Ein paar erste Schnappschüsse des Galaxy S8

So viel besser als die Konkurrenz?

Obwohl das 200 Euro günstigere Huawei P10 (zum Testbericht) optisch dann eher altbacken wirkt, auch einen etwas älteren Prozessor unter der Haube hat, machen sich anfangs nur sehr wenige Unterscheide bemerkbar. Samsung kann und will mit dem Display punkten, auch die Verarbeitung des Gerätes ist stimmig, doch ansonsten wirkt das Galaxy S8 in den ersten Stunden nicht viel besser als die Konkurrenz. Natürlich hängt das auch damit zusammen, dass es derzeit schwer ist noch übermäßig innovativ zu sein. Daran ändert auch Bixby nichts, der persönliche Assistent für das Galaxy S8.

Jetzt werde ich mich mit dem Galaxy S8 intensiver beschäftigen, in ein paar Wochen gibt es den Testbericht. Gern Fragen zum Gerät in die Kommentare! Auch eure Erfahrungen und Tipps, könnt ihr uns gerne mitteilen.

Glänzende Rückseite zieht Staub und Fingerabdrücke magisch an.

Alle Artikel zum Samsung Galaxy S8

  • Andy Möller

    Rotstichproblem beim Testgerät vorhanden?

    Ich habe das S8+ und habe den Rotstich oben und an der rechten Seite. Hoffe auf das angekündigte Update.

    • Ney, kann optisch nichts feststellen…

      • Andy Möller

        Ok, dann hast du wohl Glück.

        So jetzt unserer Borussia die Daumen drücken !!

  • Christoph Riedlsperger

    Hat das s8 einen Infrarot Sender um das Handy als Fernbedinung zu nutzen?

  • Patrick Bäder

    Konnte es mir im MM letzte Woche schon anschauen und es ist schon wirklich beeindruckend.

    Dagegen wirkt jedes andere Smartphone irgendwie altbacken muss man unweigerlich zugeben.

    Da der Fingerabdruckscanner ja definitiv nicht grade gut positioniert wurde würde es mich interessieren wie gut und schnell bzw. zuverlässig die Entsperrung durch den Iris Scanner funktioniert ;)

  • Patrick Kleinert

    Wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus?

    • JBHAMMER

      Ich kann nur sagen, ich hatte vorher das s6 edge jetzt das s8 und der Akku hält extrem Gut, ich war völlig überrascht. Ich komme bei 1 Tag und paar Std auf 5.5 Std display on Zeiten. Wahnsinn.

  • DerWeise

    Mich würde interessieren wie praktisch das Display trotz der geringen (meiner Meinung nach viel zu geringen) Breite ist. Wie werden Inhalte im Vergleich zu anderen Geräten angezeigt.
    Für mich erscheint das Gerät extrem schmal und zusätzlich stehlen die EDGE Kanten weitere (sinnvolle) Anzeigefläche.

    Weiterhin viel behaupten viele tester das Display sei groß – aber selbst die Breite des S8+ ist geringer als die meines 5.5″ Oneplus 3. Dabei finde ich die Darstellung von Webseiten auf dem 5.9″ eines Mate 9 am besten.

    • JBHAMMER

      Ich kann dir nur sagen, dass Display ist eine Augenweide. Nichts ist zu schmal oder zu lang. Es wirkt einfsch nur perfekt. Man kommt nirgends ausvershen rauf oder sonstwas. Die edge kannten zeigen den bildinhslt genau so gut an, man verliert da nichts.

    • Muss mich auch noch daran gewöhnen, im Test werde ich sicher darauf eingehen.

  • DerWeise

    Ich hatte das S8+ gestern im Mediamarkt ausprobiert und mit meinem Oneplus 3 verglichen. Ich bin Gott sei Dank geheilt. Das Gerät sieht ganz nett aus bietet aber kaum Vorteile gegenüber dem weniger als halb so teurem Oneplus. Bei den Displays sehe ich zu wenig Unterschiede für die hohen Preis.
    Das Gehäuse des Oneplus kommt mir viel wertiger vor – das S8 wirkt plastikähnlich in meiner Hand.

    Vor allem aber ist die Anzeigefläche viel schmaler und die zusätzliche Höhe des Displays bringt auf Webseiten fast überhaupt keinen Vorteil.
    Die EDGE Kanten sind weniger nervig als gedacht –
    Samsung zeigt den Inhalt nicht darüber hinaus an (wie damals beim S7 Edge). Das bedeutet aber auch, dass die Anzeige in der Breite noch weiter eingeschränkt wird.
    Ein 5.5″ zeigt wesentlich mehr in der Breite an (und in der Höhe irgendwie nicht viel weniger – zumal das Oneplus keine Onscreen Tasten hat)

    • Ja, beim Display muss ich dir Recht gebe, Vorteile erkenne ich quasi auch keine. Ganz im Gegenteil, bei YouTube und Co gibt es sogar Nachteile. Entweder nutzt man das Display aufgrund des Seitenverhältnisses nicht aus oder streckt Videos auf Vollbild, wodurch Teile des Bildes über Rand hinaus und damit verloren gehen.